Einmalig ist der Bad Wildunger und Reinhardshäuser Osterschmuck, der weit über die Grenzen hinaus bekannt ist und jedes Jahr zwischen Ende März und Ende April pilgern Zehntausende von Besuchern nach Bad Wildungen.

Wunderschöne Dekorationen, geschmackvoll angelegte Pflanzbeete mit Figuren und Ornamenten, liebevoll gepflegte Vorgärten, eine ganze Osterhasen-Allee und aufwändig mit bunten Eiern, Bändern und Schleifen dekorierte Osterbäume setzen hier echte Glanzpunkte.

Beliebteste Fotomotive und die eigentlichen „Stars“ des Osterschmucks sind und bleiben jedoch die zahlreichen österlichen Brunnen im eleganten Kurviertel und in der malerischen Fachwerk-Altstadt, die mit viel Phantasie und Liebe zum Detail großvolumig und aufwändig mit Deko-Elementen, handgeflochtenen Girlanden, bemalten Eiern und blühenden Blumen verziert werden.
Wunderschöne Farbkombinationen sind dabei das Markenzeichen des Wildunger Originals. Da lässt man sich gern auf einer Bank oder im Straßencafé nieder, schaut spielenden Kindern zu oder schließt sich einer der interessanten Stadtführungen an.

 

Bummeln, staunen, einkaufen und sich verwöhnen lassen – Ostern in Bad Wildungen – das muss man erlebt haben!